Ich war der Lärm, ich war die Kälte (Jenny Downham)

Veröffentlicht am 2. März 2021 um 15:50

Rezension von Emma

Lex ist wütend. Auf ihren Stiefvater John, der ihre Familie schlecht behandelt. Auf ihren Stiefbruder Kass, der sie im Stich gelassen hat. Auf ihre Mutter, die sich von ihr entfremdet.

Dabei will Lex eigentlich nur normal und unauffällig sein, damit sie akzeptiert wird. Doch immer wieder wird ihr klar gemacht, dass sie das nicht ist. Dass sie Schuld an allem Unheil in ihrer Umgebung trägt. Dass sie nicht „normal“ sein kann. Und dann wird Lex wütend und

„macht ihr Monster“.

Aber stimmt das? Und ist wirklich Lex das „Monster“?

 

„Ich war der Lärm, ich war die Kälte“ hat mir wirklich gut gefallen. Lex’ Gedanken sind so ausdrücklich geschildert, dass sie mir fast wie meine Eigenen vorkamen und dadurch konnte ich dem Erzählstrang gut folgen. Was mir besonders gut gefallen hat, waren die Zwischenteile, die zwar auch Lex’ Geschichte erzählen, sich aber etwas von Lex distanzieren und ihre Erlebnisse etwas märchenhaft schildern.

Aber „Ich war der Lärm, ich war die Kälte“ ist vor allem eins dieser Bücher, von denen du wirklich etwas für dein Leben lernst. In denen Probleme und auch Lösungen oder Antworten vorkommen, die du gut auf dein eigenes Leben übertragen kannst und die dich mutiger und stärker machen. Denn es ist okay, wütend zu sein, und sich von der Menge abzuheben, muss nicht immer etwas schlechtes sein.

Außerdem: Emotionaler Missbrauch ist genau so schlimm wie körperlicher Missbrauch und Frauenfeindlichkeit geht schon mal gar nicht. Ausrufezeichen!!!

Ich würde das Buch allen empfehlen, die kein braves Mädchen sein wollen, sondern ein krasses, und die die Welt nicht durch eine rosarote Brille sehen.

 

geschrieben von Emma


 »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Caitlin mit C / Wild & Wunderbar!
Vor 2 Jahr

Hey Emma!
Mega Rezension! Ich habe direkt Lust bekommen das Buch zu lesen und es ist sofort auf meine Wunschliste gewandert.

Emma mal wieder...
Vor 2 Jahr

Oh, eine super Entscheidung! Hoffen wir einfach mal, dass deine Wunschliste nicht ganz so lang ist wie meine, damit "Ich war der Lärm, ich war die Kälte" dort nicht versauert. Übrigens: Falls du Spotify hast und englische Hörbücher magst gibt es dort die Originalfassung "Furious Thing" als Autorenlesung , die kann ich auch total empfehlen!

Erstelle deine eigene Website mit Webador