Gastrezi zu "Warrior Cats- Sonnenaufgang" (Erin Hunter)

Veröffentlicht am 29. Oktober 2021 um 22:04

„Warrior Cats-Sonnenaufgang“ fängt mit einem Mordfall an Aschenpeltz an. Doch wer der Katzen könnte so etwas schreckliches tun? Häherfeder, Distelblat und Löwenglut begeben sich auf die Suche nach dem Mörder, wobei sie es eigentlich gar nicht wissen wollen, sondern viel interessierter daran sind, herauszufinden, wer ihre Eltern sind, nachdem Eichhornscheif zugegeben hatte, dass sie nicht die Mutter der drei sei. Doch können sie das dunkle Geheimnis, was schon so lange im Clan verborgen liegt, wirklich herausfinden? Wollen sie es überhaupt?

🐱🐱🐱

„Warrior Cats-Sonnenaufgang“ von Erin Hunter ist, wie immer, sehr spannend und fesselnd geschrieben. Auch die Orte sind sehr detailliert beschrieben und man kann sich schnell in die Gefühle und Handlungen der Katzen einfühlen. Andererseits finde ich es auch gut, dass Erin Hunter es nach so vielen Büchern immer noch schafft mich mit Handlungen und Tatsachen zu überraschen oder gar zu schockieren, man denkt immer man wüsste den Ausgang der Geschichte schon und dann kommt wieder ein Detail, was die ganze Idee widerlegt und man muss wieder umdenken. Ich wusste übrigens bis zum Ende nicht wie es ausgehen würde.

🐱🐱🐱

Ich glaube die Charakter muss man kaum noch beschreiben. Löwenglut ist der Starke der Truppe, der immer alles selbst lösen möchte, Häherfeder, der immer gut nachdenkt und auf die Hilfe seiner Schwester und seines Bruders zählen kann und zu guter Letzt Distelblatt, die immer als die Vernünftige bekannt war, wo wir aber in diesem Buch herausfinden, dass sie auch ganz anders kann.

🐱🐱🐱

Das Buch ist wie immer sehr flüssig geschrieben, aber nicht sehr Zielstrebig, es gibt immer wieder viele Ausschmückungen und das ist es was die Bücher für mich gerade ausmacht. Sie sind nicht durchschaubar, weil man auf so viele falsche Pfade gelockt wird und man sich immer denkt, jetzt bestätigt sich seine Vermutung und in diesem Moment wird sie widerlegt und man fragt sich nur, wie es denn sonst war und kommt auf eine neue Lösung.

🐱🐱🐱

Mir hat das Buch wie immer super gefallen, wobei ich das Ende etwas anders gestaltet hätte. Im Nachhinein finde ich es aber nicht so schlimm, weil das Ende mich dazu getrieben hat gleich das nächste von den Büchern anzufangen.

Wer hat diese Rezi jetzt geschrieben?

Ich heiße Colin und lese liebend gerne alles was in die Richtuuuung Jugenliteratur geht, oder Katzen enthält. Meine Pronomen sind er/ihm. Ich bin 16 Jahre alt und spiele gerne Compuuuuuterspiele, telefoniere mit Leuten bis spät in die Nacht und lese gerne.

Autorin: Erin Hunter

Verlag: BELTZ Verlag

Übersetzerin: Anja Hansen-Schmidt

Seitenanzahl: 345

Erscheinungsdatum: 10. Juli 2017

Disclaimer: Alle Rechte zum Cover liegen beim Verlag.


« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Erstelle deine eigene Website mit Webador