Das einzige Buch, das Emma heiraten würde, wenn sie dürfte...

Veröffentlicht am 30. Januar 2021 um 19:37

Ich habe echt lange darüber nachgedacht, ob ich ein absolutes Lieblingsbuch habe. Es gibt soooo viele fantastische Bücher, die auch dann noch fantastisch sind, wenn du sie zum 578ten Mal liest. Aber ich glaube, ich habe sehr wohl ein absolutes Lieblingsbuch.

Es heißt… (an dieser Stelle erwarte ich einen angemessenen Trommelwirbel von Clara)

THE HATE U GIVE und wurde von Angie Thomas geschrieben. Darin geht es um die dunkelhäutige amerikanische Jugendliche Starr, die mitansehen muss, wie ihr bester Kindheitsfreund Khalil von weißen Polizisten erschossen wird. Das beste an diesem Buch ist in meinen Augen, dass ich die ganze Diskussion um black lives matter und Polizeigewalt durch „The Hate U Give“ quasi von der anderen Seite – nämlich der eines Opfers – beobachten konnte. (Okay, dass ist vielleicht etwas übertrieben.) Trotzdem hat der Roman meine Denkweise über dieses Thema wirklich krass verändert. Und es ist Angie Thomas wirklich gut gelungen, uns Leser*innen mit in Starrs Welt zu ziehen. Ich würde es mit einem Fenster vergleichen, durch dass die Leser*innen in Starrs Welt gezogen werden. Aber es hat sich beim Lesen nicht angefühlt, als wäre man ein Fremdkörper in dieser mir völlig fremden Welt, in der Starr aufwächst.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bitte, bitte, bitte, lest alle „The Hate U Give“. Und wenn ich euch jeden Montag einen Smoothie spendieren muss, um euch dazuzubringen, „The Hate U Give“ auch nur aufzuschlagen, dann werde ich das tun. (Okay, ich habe schon wieder übertrieben. So viel Geld habe ich gar nicht.) Aber bitte tut mir einen Gefallen und lest Angie Thomas’ Meisterwerk. Ich verspreche euch, dass ihr es nicht bereuen werdet.

Manometer, jetzt schwafele ich schon wieder. Und ich entschuldige mich für die Leser*innen. Ich habe neulich einen Beitrag zu dieser Schreibweise gesehen und das ist mein heutiger Beitrag zum Thema Feminismus.


 »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Jenny mit Y
Vor 2 Jahr

Hallo Emma, okay - du hast mich überzeugt. Wenn du dich von deinem Bräutigam-Buch trennen kannst - und vor einer Hochzeit tut etwas Abstand immer gut - dann leihe mir doch bitte The Hate U Give. Als Gegenleistung spendiere ich dir einen Smoothie.

Ich denke, du weißt, wo du mich findest.

Johanna | CoLibri
Vor 2 Jahr

Du musst dich doch für das Leser*innen nicht entschuldigen! Wir machen das ja auch ;-)

Johanna
Vor 2 Jahr

Ich bin's nochmal hier! Jetzt lese ich das Buch nämlich auch, als Buddyread mit Renée und @so.mag.ich.lesen ! :-))

Clara mit C
Vor 2 Jahr

Schreibt dann uunbedingt mal, wie es euuch gefällt!

Neele/Lesopard
Vor 2 Jahr

Dieses Buch habe ich letzten Monat verschlungen und ich fand es bombastisch!! Super geschrieben, spannend und realitätsnah! Ich habe direkt zu Ostern "On the Come up" von Angie Thomas bekommen und werde es auch bald beginnen. Gerade lese ich Moxie, was mir ganz gut gefällt. Und ihr? ;-)
Liebe Grüße,
Neele vom Buchblog Lesopard

Emma ohne Schnickschnack
Vor 2 Jahr

Oh, Moxie finde ich auch echt mega!!! (Dazu gibt es eine Rezi unter "Wichtiges") Und "On The Come up" habe ich angefangen irgendwann mal, aber dann war leider die Ausleihzeit fertig... aber es ist meeeega!!!

Leseratte
Vor 2 Jahr

Hallo Emma,
so toll, dass du dieses Buch vorstellst!!!
Und du sollst dich nicht für dein Geschwafel entschuldigen, das stimmt doch! Das Buch ist einfach der Hammer!
Ganz viele liebe Grüße
Leseratte
PS: Ich helfe dir gern beim Smoothie-Austeilen, wenn dafür das Buch gelesen wird. ;)

Erstelle deine eigene Website mit Webador