Feuerblut - Schwur der Jagdlinge (Aisling Fowler)

Veröffentlicht am 27. November 2021 um 10:57

Zwölf kommt zur Jägerloge, weil sie ihren Clan verloren hat. Dort wird sie ausgebildet, um die Clans zu beschützen. Doch dann wird Sieben – ein merkwürdiges Mädchen, das auch ausgebildet wird – entführt und verschwindet im gefährlichen eisigen Forst. Klar, dass Zwölf sie da nicht einfach so allein lassen kann und sie retten muss!

🪓🪓🪓

Dieses Buch ist absolut totalgrandios! Ich habe es an einem Abend durchgelesen, weil ich es vor lauter Spannung einfach nicht weglegen konnte (…und dann war es irgendwie zwei Uhr nachts…) und am nächsten Abend habe ich es gleich wieder durchgesuchtet.

Vor allem liegt das am phänomenalen Spannungsaufbau der Autorin – die Grundidee ist SOWAS VON MEISTERINNENHAFT UMGESETZT!

Und der Spannungsaufbau ist durch den Frostigen Frost, wo Sieben verschwindet, mega unvorhersehbar – es gibt an jeder Ecke unerforschte dunkle Wesen, die potentiell gefährlich sein könnten.

🪓🪓🪓

Das bedeutet auch, dass die Stimmung einzigartig ist – der Frostige Forst ist einer dieser dunklen kalten undurchsichtigen Wälder, wo an jeder Ecke potentiell feindliche Wesen lauern. (Das sagte ich schon, aber ich bin von den Wesen SO begeistert, dass ich das einfach doppelt erwähnen musste.)

Und Zwölf ist (bis auf ihren Namen) einfach die ideale Fantasyprotagonistin. Unabhängig, mutig, wütend, von der Vergangenheit gezeichnet, geheimnisvoll, ein wenig mürrisch, die geborene Jägerin. (Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe sie!)

🪓🪓🪓

Ich hab zwar schon jetzt echt viel davon geschwärmt, wie spannend das alles ist, aber eins geht noch:

Aisling Fowlers Schreibstil ist sooooo genial spannend! Wirklich! Sie malt mit ihrer Sprache so realistische Bilder, in Zwölfs Welt ließ mich das mega gut reinfinden!

🪓🪓🪓

So, und mehr fällt mir gerade auch tatsächlich nicht ein, was ich noch schreiben könnte! Ich würde mich nur noch mehr in meiner verliebten Schwärmerei zu diesem Fantasy-Must-Read verlieren, und vielleicht habt ihr ja inzwischen kapiert, WIE SEHR ich dieses Buch verehre – es ist ein absolutes Meisterinnenwerk!

Ja, diese Rezi ist kurz und unseriös und etwas schwärmerig, aaaaaaaaber das ist so, wenn ich hellauf begeistert bin (erinnert sich noch jemand an Night of Crowns?)

Und nochetwas zu meiner Verteidigung: Ich habe das Buch im Juli gelesen und auch diese Rezi ist von damals.

Jep, da gab es das Buch noch gar nicht, aber ich habe es als Reziexemplar von der Buchhandlung Weddigen erhalten. Danke an der Stelle und ich schwöre, dass meine Meinung davon nicht beeinflusst wurde!

🪓🪓🪓

Allgemeines zum Buch:

Autorin: Aisling Fowler | Verlag: Dragonfly | 304 Seiten | Originaltitel: Fireborn | Übersetzt von: Katharina Diestelmeier | Dieses Buch besteht den Bechdel-Test. | Disclaimer: Alle Rechte am Cover liegen beim Verlag. | Danke an die Buchhandlung Weddingen für das Reziexemplar! Meine Meinung ist davon natürlich nicht beeinflusst.


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Jofee zuuum... Weiß nicht wievielten
Vor einem Jahr

Das klingt ebenfalls tauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuusendwortig genialoberhammerfantastisch!

Emma ohne Schnickschnack (she/her)
Vor einem Jahr

Jaaaaaaaa ist es auch (haha Johanna, ich feiere deine Kommentar-Invasion)

Johanna she/her
Vor einem Jahr

Freut mich! Uund danke für das Grinsen, das ich schon wieder wegen dir habe... Wenn ihr einen Neuuigkeitenbrief schickt, muuss ich mir natürlich gleich alles anschauuen uund meinen Senf dazuugeben ;-) Schön, dass sich andere über Kommentar-Invasionen (kuuules Wort!) freuuen, ich nämlich gerade nicht. Aber egal, das habe ich jetzt schon oft genuug erwähnt.
Jedenfalls schön, dass duu mir geantwortet hast! Ich fühle mich leicht süchtig, weil ich jeden Tag mehrmals guucke xD

Emma ohne Schnickschnack
Vor einem Jahr

😘😘😘