King of Scars (Leigh Bardugo)

Veröffentlicht am 27. März 2022 um 12:36

Rezi by Emma

Drei Jahre nach dem Bürgerkrieg steckt Ravka in tiefen Schwierigkeiten: Einmal wäre da der drohende Krieg mit den Shu und den Fjerdan, dann natürlich die massiven Schulden und die Spaltung der Gesellschaft, und dann sind da diese seltsamen „Wunder“, die Ravka erschüttern. Eine harte Aufgabe für den jungen Zaren Nikolai und Zoya Nazialensky, die Befehlshaberin der Grisha in Ravka. Und die größte Bedrohung für Ravka lauert in Nikolai selbst…

Meine Meinung:

OMGOMGOMGOMG, ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe dieses Buch. Ehrlich. Eigentlich gehört diese Rezi auch unter die Kategorie „Geheimtipps“, aber das will ich nicht so überfüllen und ja, so wertet die Rezi zumindest die Fantasy-Kategorie seeeeeeehr dolle auf. (Probleme, die die Welt nicht braucht, aber gut.)

Und meine Liebe für dieses Buch ist vor allem Zoyas Schuld, weil sie… sie ist… einfach… ach, ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe sie einfach. 🥺🥺🥺. Oh ja, so sehr. Wirklich. Zoya ist fantastisch. Grandios. Legendär. Inspirierend. [Füge hier ganz viele anderen Adjektive ein, die eine phänomenale sympatische Kriegerin beschreiben]. Ihre Charakterentwicklung ist wirklich erste Sahne mit Schokostreuseln und einer Kirsche obendrauf. (Okay, ich mag keine Kirschen, aber ja.) Weil, ich hatte nicht so hohe Erwartungen daran, dass sie sich entwickelt, weil sie schon am Beginn des Buches so wirkt, als hätte sie diese Entwicklung schon hinter uns. Aaaaaaaaaaaaaaaaaber ich wurde ziiiiiiiiiiemlich überrascht. Weil Zoya, sie ist einfach……………… woooooooooooooooooow. Wie gesagt, I love her. Und sie ist echt ein Vorbild, das sag ich euch.

Aber auch Nikolai ist ein echt sympathischer Protagonist, und ein richtig cooler Zar noch dazu. Und ich liebe einfach seinen Humor, der – nun ja – lustig ist, weil Nikolai einfach grandios ist. Ich verspreche euch, ihr werdet ihn lieben. Und Zoya natürlich auch. Ziemlich sogar.

Außerdem habe ich fast angefangen, vor Freude zu kreischen, als ich gemerkt habe, WIE DOLLE Nina vorkommt, weil das hat sie verdient. So sehr. (Okay Emma, du wirst jetzt nicht die ganze Krähen Dilogie spoilern. Halte dich zurück.) Und ich fand den Sprung zwischen Ninas Point of Views und denen von Zoya und Nikolai am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, weil die so unterschiedlich sind und eher wirken, wie zwei komplett verschiedene Storylines, die ich bis jetzt noch nicht so wirklich miteinander vereinbaren kann. Ich bin gespannt, was in Band zwei in der Hinsicht noch kommt!

Generell habe ich mich auch in alle Nebencharaktere verliebt, was mich besonders gefreut hat, ist, ganz viele alte Bekannte aus Shadow & Bone wiederzutreffen. Vor allem ein paar meiner Liebsten! Aaaaaahhhh ich lieb’s sooooo sehr! Auch die Rückkehr nach Ravka hat mir wirklich gefallen, allerdings muss ich sagen, dass es mir im Herzen wehgetan hat, ein so zerrüttetes und krisengebeuteltes Ravka wiederzufinden. Naja, hoffen wir einfach darauf, dass Zoya und Nikolai unser Lieblingsravka in Band zwei retten können!

Ach ja, das Ende ist fies, ziemlich fies, und ich liebe Leigh Bardugo für ihr Cliffhänger-Talent. Aber nehmt euch davor in Acht. Ich warne euch. Generell liebe ich die Art, wie sie Spannung aufbaut und mich an das Buch bindet, sodass Zoya und Nikolai die ganze Zeit in meinem Kopf herumgegeistert sind, sogar während Vokabeltests und wie gesagt, eigentlich immer.

Ihr Schreibstil ist außerdem wie immer echt angenehm, sodass ich komplett ins Hörbuch eintauchen konnte, und ausnahmsweise mochte ich auch die Lesung, weil der Sprecher die Atmosphäre richtig gut einfangen konnte und sogar fast alle Namen richtig ausgesprochen hat!

Yes, alles in allem verpasst ihr WIRKLICH was, wenn ihr Zoya & Nikolais Geschichte nicht bald lest!

 

So, danke fürs Lesen der Rezi😅und ich werde jetzt weiter Trübsal blasen, weil ich Band zwei nicht besitze und mir erst wieder Bücher kaufe, wenn mein SuB all ist. (Ich bin verdammt überzeugt davon, dass ich das durchhalten werde.) Ah, Band eins besitze ich auch nicht, hab es nur als Hörbuch gehört, aber Band zwei gibt es nicht als Hörbuch, und aaaahhhhhh ich brauche dieses Buch!

Allgemeine Infos:

Autorin Leigh Bardugo

Übersetzt von Michelle Gyo

512 Seiten

erschienen bei Droemer Knaur 2019

Hörbuch gelesen von Robert Frank

Dauer: 18 Std. 16 Min.

Alle Rechte am Cover liegen beim Verlag.

Dieses Buch besteht den Bechdel-Test.

Das Buch basiert auf den anderen GrishaVerse-Reihen (Shadow&Bone sowie Lied / Gold der Krähen) und kann nicht separat gelesen werden. (I guess)

Habt ihr "King of Scars" schon gelesen?

xx Emma


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Lilis._.books
Vor 8 Monate

Ok, also ich liiiiebe ja deine Rezis. 😍 Ganz ehrlich, jetzt will ich das Buch auch haben...

Emma
Vor 8 Monate

Genau das war mein Plan!😏😌😂

Marlene (sie/ihr)
Vor 7 Monate

Ich bin stolz auf dich, Emma! Du hast die einzige in meinen Augen vertretbare Meinung zu "King of Scars". (Wobei wir hier ja niemandem eine Meinung zu einem Buch aufzwingen wollen, aber trotzdem.) Gut gemacht! (Auch wenn ich deinen SuB-Abbau-und-deshalb-auf-Band-zwei-warte-Plan nicht nachvollziehen kann. Okay, an sich schon, ich kann nur einfach nicht nachvollziehen, dass das bei dir tatsächlich zu funktionieren scheint ... Naja, dann wünsche ich dir mal viel Erfolg bei deinem Vorhaben und das am besten möglichst schnell, damit du endlich "Rule of Wolves" lesen kannst. (Das ist meiner Meinung nach nämlich fast NOCH besser als "King of Scars!)