Hier findet ihr die wahrscheinlich außergewöhnlichsten Reiseziele des ganzen Blogs. 

Denn wer würde nicht gerne einmal ans Ende der Welt reisen? Oder ein Haus besichtigen, in dem Wünsche wahrwerden?

Fantasy und Science Fiction machen das möglich. Aber nicht nur fremde Welten eröffnen uns diese Büche, auch in die Zukunft und in die Vergangenheit nehmen sie uns mit! Und genau dafür lieben wir sie alle.

 

"I would like to be a hero": The Last Hours (Cassandra Clare)

Nachdem ich letzten Sommer meine ersten Shadowhunter-Bücher gelesen habe und danach irgendwie gar nicht mehr damit aufhören konnte, habe ich im Frühling dann auch endlich Cassandra Clares neueste Shadowhunter-Reihe, The Last Hours, gelesen. Und auch wenn es ja inzwischen Juli ist und der Frühling lange vorbei ist, gibt es wohl keine Reihe, die mir noch so präsent im Kopf herumspukt wie diese.

Weiterlesen »

King of Scars (Leigh Bardugo)

Drei Jahre nach dem Bürgerkrieg steckt Ravka in tiefen Schwierigkeiten: Einmal wäre da der drohende Krieg mit den Shu und den Fjerdan, dann natürlich die massiven Schulden und die Spaltung der Gesellschaft, und dann sind da diese seltsamen „Wunder“, die Ravka erschüttern. Eine harte Aufgabe für den jungen Zaren Nikolai und Zoya Nazialensky, die Befehlshaberin der Grisha in Ravka. Und die größte Bedrohung für Ravka lauert in Nikolai selbst…

Weiterlesen »

Crescent City - Wenn das Dunkel erwacht (Sarah J. Maas)

Kennt ihr diese Bücher, die so gehypt sind, dass ihr eine riesige Hemmschwelle habt, es zu lesen? So ging es mir bei Crescent City, weil Sarah J. Maas die bestimmt most hyped Fantasy Autorin auf ganz Bookstagram ist. Dazu kommt, dass dieses Buch verdammte 925 Seiten hat und die Seiten echt voll sind mit ziemlich kleiner Schrift. Und so geschah es, dass ich mich fast drei Monate nicht getraut habe, CC zu lesen. Tja, am Montag habe ich mich dann doch dazu aufgerafft, und auch innerhalb von 30 Stunden beendet. Und das Lesen hat unerwartet viel Spaß gemacht! Trotzdem ist CC eins der Bücher, die ich, je doller ich darüber nachdenke, immer schlechter bewerten würde, weil ich immer mehr Kritikpunkte finde.

Weiterlesen »

Feuerblut - Schwur der Jagdlinge (Aisling Fowler)

Zwölf kommt zur Jägerloge, weil sie ihren Clan verloren hat. Dort wird sie ausgebildet, um die Clans zu beschützen. Doch dann wird Sieben – ein merkwürdiges Mädchen, das auch ausgebildet wird – entführt und verschwindet im gefährlichen eisigen Forst. Klar, dass Zwölf sie da nicht einfach so allein lassen kann und sie retten muss!

Weiterlesen »

Lady Midnight (Cassandra Clare)

Emma ist eine Schattenjägerin, und eine ziemlich gute noch dazu. Dabei hat sie ein großes Ziel: Den Tod ihrer Eltern zu rächen. Diese starben auf mysteriöse Weise im dunklen Krieg und ihr Tod lässt Emma keine Ruhe. Als in Los Angeles, wo Emma im Institut lebt, eine Mordserie für Unruhe sorgt, ist für Emma klar, dass sie dieser auf den Grund gehen muss. Denn die Leichen sind mit ähnlichen Schriftzeichen verunstaltet wie Emmas Eltern. Gemeinsam mit ihrem Parabatai Julian und dessen Familie geht Emma der Spur nach und bringt dabei nicht nur sich selbst in riiiiiiiiiiesige Gefahr…

Weiterlesen »

Valley (Jonathan Stroud)

In einem friedlichen Tal, umgeben von Wäldern und allem anderen, was ein schönes, ungefährliches Tal ausmacht, aber der Schein trügt, denn dieser besondere Tal ist unter einem Bann. Es ist nämlich einfach unmöglich, das Tal zu verlassen, weil alle Wege, von unbekannten mysteriösen Monstern bewacht werden. Um die Leute im Tal zu schützen, ist es von den Ahnen strengstens untersagt, nach einem Weg, der aus dem Tal führt, zu suchen. Der abenteuerlichen Hal und seiner ungestümen Freundin Aud passt das nicht so wirklich. Aus Neugierde und großer Sehnsucht nach Abenteuern, ohne auf die Warnung der Ahnen zu hören, machen sie sich auf den Weg zu den Grenzen des Tales. Aber dort erwarte Hal und Aud tauusend (Tut mir Leid, aber es musste sein…) schlimmeres und tödlicheres, als die Wesen, von denen die Alten immer Geschichten erzählt haben…

Weiterlesen »

Chroniken der Unterwelt 1-3 (Cassandra Clare)

Clary Fray war eine ganz normale 15-jährige New Yorkerin – bis ihre Mutter unter übernatürlichen Umständen verschwindet und sie Dinge sieht, die sie eigentlich nicht sehen sollte. Und auf einmal steht alles Kopf. Clary ist nämlich wie ihre Mutter eine „Schattenjägerin“. Schwuppdiwupp steckt Clary mittendrin in einer Welt, die sie zuvor noch nicht einmal erahnen konnte und muss nicht nur ihre Mutter finden, sondern auch sich selbst.

Weiterlesen »

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Elizabeth Lim)

Maia Tamarin ist Schneiderin. Eine sehr gute Schneiderin sogar. Und sie hat einen Traum: Maia will kaiserliche Hofschneiderin werden. Da wäre nur ein Problem, denn Maia ist ein Mädchen, und Mädchen sollen heiraten und nicht Schneiderin werden. Trotzt allen Widerständen gibt Maia nicht auf und fasst einen gewagten Plan.

Weiterlesen »

Gastrezi zu "Die Göttinnen von Otera" (Namina Forna)

Hi! Hier ist Sienna! Ein Mädchen mit bissigen Humor, die meist viel zu lange Texte schreibt, da sie nicht aufhören kann zu schreiben (werdet ihr wahrscheinlich auch an dieser Rezension merken! :) und mit einer großen Liebe für Bücher und für starke Frauen. Sie ist vierzehn Jahre alt und lieeebt Sonnenuntergänge über alles. Vermutlich wegen der Romantik und den wunderschönen Farben… auf jeden Fall fotografiert sie diese oft und viel mit Büchern zusammen. Oft, im Sinne von: JEDES MAL, wenn sich der Himmel rosa- rot färbt! (Neugierig? Die Ergebnisse findet ihr auf ihrer Instagram Seite unter @Romantasy_book_blog_by_sienna). Sie ist Bloggerin von Romantasy Book Blog (Link: http://romantasy.cgmaxx.de ). Sie liebt alles was verrückt und bunt ist. Dazu gehören abgedrehte Cover, sonnig gelbe Rapsfelder, Flamingos und Hühner. Außerdem freut sie sich über jede weitere Gastrezension Anfrage und über jedes einzelne Abo ihres Blogs ;)! Jetzt aber viel Spaß beim lesen ihrer Rezension zu “Die Göttinnen von Otera” von Namina Forna!

Weiterlesen »

Erstelle deine eigene Website mit Webador